Diagnostik

Diagnostik 2015-11-10T09:51:51+00:00

Anlässlich der Untersuchung wird das Druckgeschwür nach seinem äusseren Erscheinungsbild sowie nach Art und Tiefe der Schädigung dem entsprechenden Schweregrad zugeordnet. Die Einteilung des Druckgeschwüres wird vierstufig kategorisiert und richtet sich danach, wie tief sich die Wunde bereits im Gewebe ausgedehnt hat. Ist das Druckgeschwür an den Füssen, wird auch geprüft, wie gut die Blutversorgung in den Beinen ist.

Wenn der Verdacht besteht, dass das Wundliegen bis auf den Knochen reicht, sind Röntgenaufnahmen oder andere bildgebende Verfahren notwendig, um den Grad der Schädigung besser beurteilen zu können.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück