Prävention

Prävention 2016-04-06T11:13:14+00:00

Bewegung fördert die Durchblutung. Dies hat einen positiven Einfluss auf den weiteren Verlauf der Erkrankung.

War die Ursache des offenen Beines ein Venenleiden, das nun behoben ist, können Sie dem Risiko einer Neuentstehung der Wunde entgegenwirken, indem Sie korrekt angepasste Kompressionsstümpfe tragen und unsere Venentipps beachten. Pflegen Sie Ihre Haut täglich mit einer milden, nicht parfümierten, nährstoffreichen Körpercrème. Falls Sie empfindliche Haut haben, empfiehlt Ihnen die Wundexpertin ein geeignetes Hautpflegeprodukt.

War eine arterielle Verschlusskrankheit die Ursache für das offene Bein, so können Sie einer Neuentstehung der Wunde entgegenwirken, indem Sie die Risikofaktoren reduzieren beziehungsweise ausschalten. Ihre Ärztin/Ihr Arzt wird Ihnen Empfehlungen zu Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhten Blutfetten und der Zuckerkrankheit geben. Versuchen Sie, diese Empfehlungen im Alltag umzusetzen. Grundsätzlich unterstützt häufiges, zügiges Gehen die arterielle Durchblutung.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück